Überarbeitung und BoD ~ meine Woche

Neben Schule und Praktikumsproblemen gibt es noch die Welt des Schreibens und Überarbeitens und aktuell ist jene Welt um einiges besser. Ich habe einen Rhythmus gefunden, mit dem ich gut klar komme. Ich schreibe viel und gerne an ´Valkyria´, überarbeite mit einer nie vorhandenen Disziplin und auch mein Nebenprojekt ´Death Scythe´ läuft super. Ich nehme mir jetzt einfach mal die Zeit, ein bisschen über diese Projekte zu plaudern.

Kegaz

Was euch alle wohl am Meisten interessiert, ist Kegaz, denn es ist das Projekt ds so nah wie nur irgendwie möglich vor der Veröffentlichung steht. Nicht einmal Corvus kam so weit. Ich habe das Buch zu Ende geschrieben und es ist gerade im Überarbeitungsmonat. Und dabei komme ich ziemlich gut voran. Täglich ca. 15 Seiten sind ein gutes Maß für mich, da ich leider keine so gute Ausdauer beim Lesen habe. In meinem Zeitplan steht, das mindestens im Oktober das Buch zu Ende korrigiert werden sollte. Danach geht es noch zu dem Lektor (ich finde das ist gerade bei einer Erstveröffentlichung etwas unumgängliches!) und dann noch an einige Testleser. Das dürfte natürlich noch eine Weile dauern, bis aus diesem Stück Wortgemenge ein ordentliches, vorzeigbares Buch ist – aber die Wartezeit haltet ihr bestimmt aus. In der Zeit, in der das Buch sozusagen auf Reisen ist, würde ich mich gerne um die Vermarktung kümmern. In diesem Bereich bin ich so gut wie eine Null, genauso wie im Coverdesignen. Was das bedeutet? Merchandise (also Lesezeichen, Flyer usw.) drucken lassen, meinen namen in die Ohren flüstern und einen Dämon beschwören um mich dann auch wirklich erfolgreich zu machen. Auch das Cover muss für die Print-Version umgestellt werden.

Und dann ist ja noch die Frage – wo und wie veröffentliche ich?

BoD, Createspace oder Neobooks?

Diese drei hübschen sind ziemlich berühmte Veröffentlichungsportale. Createspace ist dabei wohl das bekannteste, denn es wird von Amazon angeboten. Auf eine ziemlich einfache Art und Weise wird aus einer Datei ein Buch. Bei Createspace gibt es natürlich den großen Vorteil, das es direkt mit Amazon verbunden ist. Amazon – wow!

Aber für mich persönlich hat BoD einen großen Eindruck geschunden. Wo ich vorher noch ziemlich unsicher war, ob es das richtige für mich wäre, habe ich mich nach kurzer Recherche richtig in dieses Portal verliebt. Zumindest auf den ersten Blick. Ich finde es toll, das über BoD die Projekte nicht nur an Amazon geschickt werden, sondern auch an andere Anbieter – so zum Beispiel auch den Buchhandel. Für mich wäre es ja der Traum eines Tages mein Buch im Buchhandel zu sein. Ein schwieriges Projekt ist das natürlich, aber seht es mal so – geht ihr in einen Buchhandel und fragt nach dem Buch, wenn ihr auch nur fragt, dann sind die Händler vielleicht interessiert und denken sich „Hmm, könnten wir doch mal ins Regal stellen. Scheint ja nicht schlecht zu sein.“ Fragen dann noch mehr Leute nach, dann kommt auch mehr Interesse in die Sache und Boom! Famous! 😀 Oder so ähnlich.

Entschieden habe ich mich natürlich noch nicht und ich werde mich noch genauer über alles informieren. Am Ende ist es ja auch nur wichtig, das ihr ein tolles Buch in den Händen haltet und von der Geschichte wie von dem Aussehen her begeistert seid.

Anderes

Valkyria läuft genauso gut. Ich bin um die 100 Seiten und habe Spaß an der Geschichte. Nebenbei schreibe ich noch an ´Death Scythe´ was einfach nur ´The 9´ ist, nur umbenannt. Ichschreibe daran kapitelweis und ja … mehr kann ich dazu auch nicht sagen.

Ich hoffe ihr seid neugierig auf diese Informationen gewesen – oder auch nicht 🙂

Liebe Grüße, eure Pauli.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s