Die Woche rund ums Buch! Teil 1 – Die Autorin

Hey. Ich habe schon seid längerem diese Woche rund um das Buch geplant und jetzt ist es endlich soweit. Eigtl. sollte auch noch eine Lektorin hinzu kommen, aber da ihre Antworten leider immer noch nicht gekommen sind, fällt das eben aus. Länger warten wollte ich auch nicht, da ja im Oktober das „NaNotober“-Programm ansteht. Heute geht es also um den Beruf der Autorin – Jennifer Jäger.

1. Wer bist du eigentlich? Mein Name ist Jennifer Jäger, ich wurde 1992 geboren und lebe seit einiger Zeit in München.

2. Wie bist du zum Schreiben gekommen? Weißt du noch, worüber deine aller erste Geschichte gehandelt hat? Das ist eine sehr schwere Frage. Eigentlich schreibe ich schon Geschichten, seit ich schreiben kann.

3. Wie siehst du deine Zukunft als Autorin ?(könntest du dir ein Leben als hauptberufliche Schriftstellerin vorstellen?) Am liebsten würde ich eine Station für streunende Hunde in Italien eröffnen und nebenbei Bücher schreiben.

4. Wie ist es zu deiner ersten Veröffentlichung gekommen? Ich habe damals viele Verlage angeschrieben und schließlich eine Zusage bekommen.

5. Woran arbeitest du grade? Kann man auf eine neue Veröffentlichung warten? Ich arbeite gerade an mehreren Projekten, doch leider ist noch keines davon wirklich spruchreif. Mit einer neuen Veröffentlichung können meine Leser aber auf jeden Fall rechnen.

6. Woher bekommst du meistens deine Ideen? Wie hast du die Idee zu deiner ersten Veröffentlichung bekommen? Meine Ideen kommen immer sehr spontan und aus dem Nirgendwo. Meistens ist es ein einzelner Satz, aus dem dann eine komplette Geschichte entsteht.

7. Hattest du schon einmal eine Schreibblockade? Weißt du noch, wie du sie besiegt hast? Ich habe häufig Schreibblockaden, die meistens von zu viel (Uni-)Stress kommen. Bei mir hilft ein entspannter Spaziergang mit dem Hund oder ein warmes Bad.

8. Hast du neben Uni und sozialem Leben noch genügend Zeit fürs Schreiben? Ich nehme mir bewusst jeden Tag Zeit zum Schreiben. Für mich ist das Schreiben quasi schon ein Beruf und so behandle ich ihn auch; feste Schreibzeiten inklusive.

9. Was hast du noch für Interessen und Hobbys neben dem Schreiben? Ich spiele gerne Computerspiele und verbringe viel Zeit mit meinem Hund. Zudem liebe ich gute Filme, blogge und drehe Youtube-Videos

10. Wie lange dauert es von der Idee bis zum fertigen Buch? Das ist ganz unterschiedlich. An meinem ersten Roman habe ich über ein Jahr gearbeitet, bei einem anderen hat es gerade mal einen Monat gedauert.

11. Deine zwei Traumlosbücher haben ihr zu Hause bei dem eBook Verlag Impress unter Carlsen – hast du es vorher noch wo anders versucht? Nein, die Traumlos-Reihe habe ich extra für Impress geschrieben.

12. Wie gehst du mit Absagen um? Um ehrlich zu sein kann ich mit Absagen nicht umgehen, deshalb bewerbe ich mich nie bei Verlagen oder Agenturen.

13. Wäre Selfpublishing auch ein Weg für dich gewesen, deine Geschichten an die Welt zu bringen? „Saphirtränen“ habe ich über Selfpublishing veröffentlicht. Generell finde ich Selfpublishing super, allerdings nimmt dieser Veröffentlichungsweg viel Zeit in Anspruch.

14. Wie hat sich dein Leben durch die Veröffentlichungen geändert? Erkennen dich Leute auf der Straße oder ist alles noch wie zuvor? Haha, so weit ist es noch nicht. Manchmal werde ich auf Buchmessen oder bei Bloggertreffen erkannt, aber die Leute sind immer super nett und ich freue mich über jeden Kontakt. Geändert hat sich allerdings die Wahrnehmung in meinem Bekanntenkreis. Früher hat man meine Schreiberei als träumerisches Hobby abgetan, heute nimmt man mich ernst.

15. Warum sollten Leute, die sich nicht trauen ihre Geschichte abzuschicken, das jetzt ändern? Weil Geschichten nicht in (virtuellen) Schubladen liegen, sondern die Welt sehen wollen.

16. Zuletzt: Ein kleiner Tipp für Anfänger, die gerade vielleicht an ihrem Bestseller schreiben? Man sollte nicht erwarten, dass das erste Manuskript perfekt ist. Bis ein Buch veröffentlicht wird, durchläuft der Text viele Überarbeitungsschritte. Ein guter Lektor bzw. ein guter Beta-Leser ist wirklich Gold wert!

Advertisements

Ein Kommentar zu “Die Woche rund ums Buch! Teil 1 – Die Autorin

  1. Pingback: [Interview] Kennen Sie schon … Marie Graßhoff? – TEIL 2 | Paulina Bordihn

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s